Intervallhören abwärts

Jetzt geht's nach unten!!
Das ist nicht mehr ganz so leicht, aber Du kannst das bestimmt trotzdem!!

Hör Dir die Intervalle also gut an, wenn Du willst auch mehrmals.
Klicke dann die richtige Lösung an.

Erklärung:
r = rein k = klein g = groß v = vermindert ü = übermäßig
Die Zahlen meinen das jeweilige Intervall.
z.B.: g = große Terz

Tipp:
Merk Dir auch hier wie bei den Aufwärtsintervallen die Liedanfänge, die Du bei einer richtigen Lösung gezeigt bekommst als Eselsbrücken!

Bei jedem neuen Aufruf der Seite bekommst Du wieder neue Übungen!

Auch wenn diese Übung Elemente des Musikerleistungsabzeichens D3 beinhaltet, empfehle ich sie auch schon für Prüflinge des Abzeichens D2, da Intervalle nur im Zusammenhang und Vergleich geübt werden können!
Quelle: Berberich und Bauser, Theorie- und Gehörbildungslehrgang Theorie D2/D3, Musikverlag Wolfram Heinlein, Nürnberg, 1999
Einige Liedanfänge auch von www.kirchenmusikliste.de (Aufgerufen am 29.4.09)