Hochkarätiger Gastdirigent in Ainring

Am 24. April nimmt die Musikkapelle Ainring am Wertungsspiel des Blasmusik-Bezirks Chiem-/Rupertigau in Laufen teil. Anlässlich der Vorbereitung auf dieses Ereignis gelang es der Musikkapelle, den jungen, aber international bereits sehr erfahrenen Dirigenten Martin Fuchsberger aus Salzburg für eine Probe zu gewinnen.

Fuchsberger hat in Salzburg und Wien studiert und ist seit 2011 an der Universität Mozarteum Salzburg Dozent für Blasorchesterleitung. Er dirigierte u. a. in Wien, Bratislava und Beirut, arbeitet aber auch immer wieder mit der Salzburger Militärmusik, dem Landesblasorchester Salzburg, der Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg und der Bad Reichenhaller Philharmonie zusammen.

Der Kontakt zu Martin Fuchsberger kam durch Sabrina und Reinhard Dusch zustande. Die beiden Ainringer Musikanten spielen nämlich seit einigen Jahren auch beim Eisenbahner Musikverein Salzburg, dessen Leitung Martin Fuchsberger seit einem Jahr kommissarisch übernommen hat.

Die freundliche, engagierte Art, mit der Martin Fuchsberger die Probe leitete, seine anschaulichen Bilder, mit denen er musikalische Zusammenhänge erklärte und seine unzweifelhafte fachliche Kompetenz, machten die Probe für alle Beteiligten zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Mit neuem Schwung gehen Thomas Rettelbach und seine Musikanten nun in die letzten Wochen der Vorbereitung auf ihr Wertungsspiel. Sie werden in der Oberstufe die beiden Stücke „Hymn of the Highlands“ von Philip Sparke und „Brillanter Tanz“ von Pavel Stastny zu Gehör bringen.

Die Musikkapelle würde sich freuen, wenn am 24. April auch einige Ainringer Zuhörer in die Turnhalle des Rottmayr-Gymnasiums Laufen kommen würden. Die Wertungsspiele finden dort von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr statt, die Musikkapelle Ainring ist um 11:50 Uhr mit ihrem Vortrag an der Reihe. Der Eintritt ist frei.

  • klDSCN2004
  • klDSCN2005
  • klDSCN2006
Zum Anfang